Wendland-Rundlingsdörfer werden runderneuert

Als Partner des Braunschweiger Dorferneuerungsbüros Volker Warnecke sind diedorfdenker im Herbst 2015 eingestiegen in ein ambitioniertes Dorfentwicklungsprojekt. Flankierend zum zweiten Anlauf um die Aufnahme ins Weltkulturerbe-Verzeichnis hat das Land Niedersachsen 19 klitzekleine Rundlingsdörfer rings um die Wendland-Hauptstadt Lüchow ins Dorferneuerungsprogramm aufgenommen. Der Auftakt ist vielversprechend: Eine engagierte Bevölkerung mischt sich aktiv ein...

Heideschokolade? Probieren!

Ein wenig stolz macht es uns, Deutschlands wahrscheinlich kleinster Schokoladen-Manufaktur beim Marktauftritt zu helfen: Webseiten und Werbemittel des neuen Labels www.heideschokola.de tragen unsere Handschrift. Delikate Schoko-Unikate von Sigrid Otte aus der Südheide sind wahre Geschmacksbomben mit hohem Suchtfaktor. Probieren...

Die Mitfahrerbank aus der Eifel als Exportschlager

 

Wie komme ich im ländlichen Raum hin und weg? Wachsende Mobilitätsprobleme beschäftigen viele Kommunen. Längst gilt der Bürgerbus als Wundermittel. Zwei, drei  Hände voll Ehrenamtler opfern ihre Freizeit für die Allgemeinheit. Wir beobachten zunehmende Ernüchterung. Am Rande der Ballungsräume, in verstädterten Dorfregionen mit höherer Siedlungsdichte und einer ÖPNV-erfahrenen Bevölkerung klappt das ganz gut. Aber tief in der Provinz stehen zeitlicher Aufwand und Nutzerakzeptanz oft in einem krassen Missverhältnis. Das System geht an den Bedürfnissen breiter Bevölkerungsgruppen vorbei. Direkt vor unserer Haustür haben wir 2013/14 eine "Rote-Punkt"-Mitfahraktion als Alternative vorgeschlagen. Dabei ging es im Kern darum, die 3.500 registrierten PKW einer 6.000-Einwohner-Flächenkommune mit ihren 20 Ortsteilen solidarisch einzuspannen ohne große Bürokratie. Die Politik entschied sich für einen Bürgerbus, der sich bisher als großer Flop erwies.

 

Aus der Eifel kommt jetzt eine noch simplere Idee: Man setzt sich auf eine Bank, klappt ein Schild mit seinem Fahrziel auf und wartet darauf, mitgenommen zu werden. Klingt einfach - und das ist es auch. Das Konzept der Gemeinde Speicher für mehr Mobilität auf dem Land, die sogenannte Mitfahrerbank, wird immer mehr zum Exportschlager.

Dokufilm zur Geschichte der Johanniskirche Eschede

Unser bisher aufwendigstes Multimedia-Projekt: Zum 300. Geburtstag der Johanniskirche in Eschede/Südheide entstand dieser Dokumentarfilm. Er zeichnet nicht nur die Baugeschichte des schlichten Gotteshauses aus der Spätphase des Barock nach. Seitenblicke auf die Christianisierung der Region unter Karl dem Großen, auf die Kirchenbaugeschichte der Südheide und die Entwicklungsbedingungen des Kirchspiels Eschede rücken viele Details in einen größeren Zusammenhang. Im Bereich der Video-Dorfchroniken sind wir damit zu Trendsettern geworden.

Einheitsgemeinde-Erklär-Video für Amelinghausen

Schon mal was von Komplexitätsreduktion gehört? Erklären Sie mal einem Bürger, was der Unterschied zwischen einer niedersächsischen Samtgemeinde und einer ganz normalen Gemeinde ist - möglichst in knappen Sätzen, in maximal zwei Minuten. Vor dieser Herausforderung stehen immer mehr Verwaltungen. Wahrscheinlich als erste Kommune Deutschlands hat die Samtgemeinde Amelinghausen auf Empfehlung derdorfdenker Spezialisten herangelassen, die jungen Kreativen des Lüneburger Startups explainity. Wir finden das Ergebnis sehenswert und beispielgebend für zeitgemäße Bürgerinformation. Eben nicht für Allerweltsfragen, sondern für sehr komplexe Zusammenhänge...

Unsere Website-Sparte wächst...

diedorfdenker als Webseitenschmiede: Wir haben unsere multimediale Kernkompetenz gestärkt und mittlerweile zahlreiche Homepages für Anbieter aus dem ländlichen Raum entwickelt. Als Basis dient uns meistens die kreative Startup-Plattform JIMDO mit ihrer unschlagbar einfachen Bedienbarkeit. Kosten und Nutzen stehen dabei in einem ungewöhnlich guten Verhältnis. Und mehr und mehr bringen wir die Dinge zum Laufen - mit kleinen Videoclips, Portraits und Produktvorstellungen, wie oben beim TreffpunktGarten. Auch die Auftritte des kreativen Frauennetzwerkes Weiberwirtschaft Eschede, des Privatmuseums Spielzeugstuben Markmann oder des Jugendhilfe-Hofes Wagerer zeigen unsere Handschrift. Sprechen Sie uns an, wenn Sie auf der Suche nach bezahlbaren, leicht zu pflegenden und trotzdem pfiffigen Websites sind...

Ein deutscher Erdölpionier wird Hundert...

Seit Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Heidemetropole Celle zum Zentrum der mitteleuropäischen Erdölwirtschaft. Zeitweise sprudelten im Celler Land über 75 Prozent der deutschen Rohölförderung. Zu den Pionieren dieser bis heute innovativen Branche zählt das 1912 gegründete Unternehmen Koller. Zum 100. Firmenjubiläum übernahmen diedorfdenker wichtige Bausteine für die Festwoche Ende November 2012. Am Anfang stand eine historische Recherche in öffentlichen und privaten Archiven. Verstaubte Firmenakten wurden gesichtet, ehemalige Mitarbeiter und Zeitzeugen interviewt. Schnell entstand ein vielschichtiges, facettenreiches Bild des Familienbetriebes, der längst zum Global Player wurde. diedorfdenker lieferten zum guten Ende nicht nur das Drehbuch für diesen Jubiläumsfilm, der in enger Kooperation mit dem jungen Filmteam von www.in-frame.net entstand. Auch der Festakt mit viel regionaler Prominenz und ein gelungenes Mitarbeiterfest trugen unsere Handschrift.

Imagefilm für die Lachte-Lutter-Lüß-Region in Niedersachsen

In Kooperation mit der Medienwerkstatt Isenhagener Land entstand im Frühjahr 2012 ein 14-minütiges Portrait eines LEADER-Kooperationsraumes in der niedersächsischen Südheide im Städtedreieck Celle-Uelzen-Wolfsburg: Mehr als 100 "Botschafter" aus dem LACHTE-LUTTER-LÜSS-Gebiet (über 500 km² Fläche, mehr als drei Drittel davon sind Wald, rund 32.000 Einwohner in 50 Dörfern und Wohnplätzen) zeigen, was es hier gibt. Und sie erzählen auch von den Herausforderungen, vor denen dieser in weiten Teilen als strukturschwach geltende Landstrich steht. "Klein Skandinavien" ist als Ergebnis eiszeitlicher Bedingungen extrem dünn besiedelt. Hier gibt es große Bereiche, in denen mehr kapitale Hirsche als Menschen wohnen. Und wahrscheinlich könnte man mehr Hochsitze als Häuser zählen....

 

Durch Klick auf den Youtube-Button unten rechts können Sie Ansicht vergrößern.



42553 Neviges

Die Kleinstadt "42553 Neviges" ist ein Stadtteil von Velbert in der Nähe von Wuppertal. Von dort bloggt Norbert Molitor mit ironischem Zungenschlag und ungewöhnlicher Perspektive. Treffsicher beschreibt er die Folgen von Entvölkerung, die Trostlosigkeit geschlossener Geschäfte und die Unfähigkeit der Politik. Diese über Neviges hinaus gültigen Themen und der humorvolle Ton machen das Blog auch für Außenstehende interessant. Molitor holte damit 2014 einen Grimme Online Award.

Buchtipp

2013 in der Edition Bauhaus Dessau 35 erschienen, analysiert der Sammelband den Status quo gänzlich ungeschminkt und führt hierzu eine Debatte mit Raumpionieren, Politikern, Wissenschaftlern und Künstlern...